Sicherheitsberatung Sicherheits- und Projektmanagement Sicherheitsausbildung Markensicherheitstechnik
  • Sicherheitsberatungen

    Sicherheitsberatungen   Sicherheitskonzepte   Sicherheitsmanagement  Analysen   Planungen   Projekte   Ganzheitliche Lösungen

  • Ausbildung

    ROTEIV®-Bildungszentrum – die zertifizierte Sicherheitsfachschule in Berlin Umschulungen   Weiterbildungen   Brand- und Arbeitsschutzausbildungen uvm.

  • Shop

    Technische Projekte, Markensicherheitstechnik und komplette Sicherungsanlagen Beratungsangebote oder Online im ROTEIV®-Onlineshop

Am 26.05.2015 wurden mehrere Kurse am ISG-​Bil­dungs­zen­trum, der Si­cher­heits­fach­schu­le in Berlin, wie vor­ge­se­hen eröffnet: Nach den erneut über­durch­schnitt­li­chen Er­geb­nis­sen bei den letzten zwei IHK-​Sach­kun­de­prü­fun­gen war es nicht ver­wun­der­lich, dass trotz eines Zu­satz­kur­ses im April auch der Mai-Kurs aus­ge­bucht eröffnet werden konnte. Während im April zu­sätz­lich mehrere Fahr­er­laub­nis­prü­fun­gen gebucht wurden, waren es im Mai Waf­fen­sach­kun­de­prü­fun­gen als Vor­be­rei­tung auf be­waff­ne­te Dienst­leis­tun­gen.

Weiterhin begannen am ISG-​Bil­dungs­zen­trum Berlin erneut zwei AZAV-​zu­ge­las­se­ne und damit för­der­ba­re Um­schu­lun­gen zur „Fachkraft für Schutz und Si­cher­heit“ mit in­te­grier­ten Be­rufs­ab­schluss­prü­fun­gen 2017, auf Wunsch in einer Variante erweitert mit einer Zu­satz­qua­li­fi­zie­rung mit weiterem IHK-​Zer­ti­fi­kat im Per­so­nen­schutz. Nach der Verlegung vom April auf diesen Termin sind wir froh, die Eröffnung vornehmen zu können. Aber es sind nach wie vor noch einige Plätze frei. Nach unseren Er­fah­run­gen aus den letzten Jahren sind nach­träg­li­che Einstiege noch im Juni bis Anfang Juli möglich. Bei 24 Monaten Dauer können wir diese Start­de­fi­zi­te sicher aus­glei­chen.

Ein Be­rufs­ab­schluss bietet im Si­cher­heits­ge­wer­be eine lang­fris­ti­ge Ent­wick­lung, während die IHK-​Sach­kun­de­prü­fung den Ge­wer­be­ein­stieg vorrangig im Min­dest­lohn­be­reich gewährt. Laut einer Studie der "Wirt­schafts­Wo­che" zählt das Si­cher­heits­ge­wer­be bis 2030 zu den zwei Geweben mit den meisten Per­so­nal­pro­ble­men bei Er­wei­te­rung und Ersatz, verfügen doch derzeit die meisten der über 185.000 Si­cher­heits­mit­ar­bei­tern nur über eine Ein­stiegs­vor­au­set­zung auf dem Niveau von An­ge­lern­ten. Dazu kommt, das über 100.000 diese Vor­aus­set­zung nur über eine min­des­tens 3jährige Tätigkeit in einer Be­wa­chungs­auf­ga­be erworben haben. Da kann es schon mal passieren, dass nach 20 Jahren Be­rufs­tä­tig­keit im Si­cher­heits­ge­we­be die "Notwehr" nicht so richtig bekannt ist. Unser Motto "Per­spek­ti­ve durch Bildung" wird tag­täg­lich bestätigt.